Zubereitung

Hier findet man eine Sammlung diverser Foltermethoden, die angewandt werden, um Weinbergschnecken (sowie deren nahe Verwandten, Achatschnecken u.a.) für den Menschen genießbar zu machen.

Folgenden Text fand ich auf der Home-Page von einem der vielen, die sich für besonders kultiviert halten und im Internet als “Feinschmecker” darstellen möchten:

Die Schnecken werden gesammelt und in einem Sack drei Wochen an der Luft hängen gelassen. Dies dient dazu, dass sich die Därme entleeren können....

Zubereitung:

Die Schnecken werden gewaschen und getrocknet und dann einzeln mit der Öffnung nach unten in eine Pfanne mit sehr heißem Fett gelegt. Dabei kann es passieren, dass die Schnecken sich noch bewegen und ein Piepsen zeigt an, Luft aus dem Schnecken-Gehäuse austritt. Darüber dann salzen und pfeffern. Nach höchstens einer Minute sind die Schnecken fertig. Diese haben wir dann aus dem Gehäuse gepult und ohne Kräuterbutter verspeist.

Das ist nur eine der vielen Varianten der Folter, die Weinbergschnecken erleiden, damit satte Menschen sich einen Gaumenkitzel verschaffen können.

Das solche Praktiken mit keiner Ethik in Einklang zu bringen sind, dürfte den meisten Menschen einleuchten. Wir fragen hiermit öffentlich, ob das mit geltendem Recht zu vereinbaren ist?

Die folgende Zubereitung-Methode stammt von

http://www.kochen-international.de

    a) Sollten Sie lebende Schnecken verwenden, müssen Sie die Tiere einige Tage vor der Zubereitung aushungern und dann mit Salz, Essig und einer Messerspitze Mehl einreiben. Die Schnecken werden sich innerhalb von zwei Stunden entleeren und entschleimen. Waschen Sie die Schnecken danach mehrfach in frischem Wasser bis auch letzte Schleimspuren verschwunden sind.

    b) Kochen Sie die Schnecken danach ca. 5 Minuten in Wasser. Lassen Sie sie dann abtropfen und abkühlen und entfernen Sie dann mit einer Nadel das Gehäuse. Entfernen Sie die Wulst am Schneckenkörper (Leber und Geschlechtsorgane) nicht. Es ist der schmackhafteste Teil der Schnecke.

 

Zerlegt_1

Na dann guten Appetit!